ICH-so wie ich bin
ICH-so wie ich bin

Walking-In-Your-Shoes (WIYS®)

HIER geht es zu unseren Terminen

 

- Gehen heißt Verstehen- (Christian Assel)

 

WIYS ist die Alternative zum Familienstellen!
 

Mit dieser noch recht neuen Methode kannst Du Dich selbst, Dein Leben, ein Anliegen, andere Personen und Geschehnisse besser verstehen.
 

Diese Methode wurde von amerikanischen Schauspieler und Regisseur Joseph Culp und dem Psychologen John Cogswell Mitte der 1980 er entwickelt und 2008 von Christian Assel, Hannover nach Deutschland und Europa gebracht. *) siehe auch unten

 

Beispiele für Anliegen, die mit Hilfe eines Walks geklärt werden können:

 

  • ICH habe eine wichtige Entscheidung zu treffen.
  • ICH muss bzw. soll mich zwischen mehreren Möglichkeiten entscheiden.
  • ICH möchte meine Beziehung zu einer anderen Person (Partner, Eltern, Kind, Kollege, Vorgesetzter, etc.) klären.
  • ICH möchte meine inneren Antreiber/meinen Glaubenssatz kennenlernen.
  • ICH möchte ein tieferes Verständnis von mir selbst erlangen.

 

Anders als bei einer Familienaufstellung, wird nicht das Gesamtsystem der Familie aufgestellt und betrachtet. Bei WIYS® wird das Anliegen zu Deinem Thema formuliert. Nach der Übergabe Deines Anliegens an den von Dir ausgewählten Stellvertreter, geht dieser für Dich im Raum. Durch die mit der Bewegung verbundenen körperlichen und emotionalen Erfahrungen können Lösungen sichtbar und neue Wege möglich werden.  
WIYS® - Walking in your shoes ist eine phänomenologische Methode und arbeitet mit dem Unbewussten in uns. So kannst Du ein tiefergehendes Verständnis und eine klarere Sichtweise zu Deinem Anliegen, Deiner Situation erlangen.

 

Beispiel Walks in Videos aus Studiengruppen (auch auf der Website von WIYS® zu finden): Videos zu WIYS

Joseph Culp mit B. Bartels am 07.10.2016 in Hannover während seiner WIYS Europa Tour

*) Woher kommt Walking-In-Your-Shoes®?

WIYS wurde von dem Psychologen John F. Cogswell (1926-2012) und dem Schauspieler und Filmemacher Joseph Culp in den 80-iger Jahren in Los Angeles entwickelt.

1993 erschien der erste Artikel von John Cogswell im „Journal of Self with a Sense of Oneness“.

2008 lernte Christian Assel, der Leiter des deutschen WIYS®-Instituts in Hannover, die Methode kennen und brachte sie nach Deutschland.

2009 fand der erste Workshop in Deutschland statt und in 2010 wurde das erste Buch über diese Methode von Christian Assel veröffentlicht.

2012 gab es den ersten WIYS® Workshop mit Joseph Culp in Europa und das deutsche WIYS-Institut wurde gegründet.

2017 Erster Walking-In-Your-Shoes® Kongress 2017 in Hannover: "Gemeinschaft, Impulse, Austausch"

2021 Zweiter Internationaler Walking-In-Your-Shoes® Kongress in Berlin

 

HIER geht es zu unseren WIYS Terminen

 

Weiterführende Links:

http://www.walking-in-your-shoes.com

http://www.wiys-institut.org

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ICH-so wie ich bin