ICH-so wie ich bin
ICH-so wie ich bin

EMDR

Was ist EMDR?

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) bedeutet Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung.

Von Dr. Francine Shapiro (USA) wurde diese Psychotherapieform zur Behandlung von Traumafolgestörungen Ende der 1980er Jahre entwickelt. Mit der EMDR Methode können diese bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen behandelt werden. EMDR wurde 2006 durch den wissenschaftlichen Beirat für Psychotherapie als wissenschaftlich fundierte Psychotherapiemethode anerkannt.

Ebenso belegen wissenschaftliche Forschungsstudien, dass eine leichte posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) durch nur wenige Behandlungen mit EMDR bei 80 Prozent der PatientInnen eine spürbare Entlastung bewirkt.
 

EMDR wirkt durch die bilaterale Stimulation
 

Der/die TherapeutIn bewegt zwei Fingern einer Hand vor den Augen der Klientin/des Klienten horizontal in einem bestimmten Rhythmus hin und her. Der/die KlientIn folgt diesen Bewegungen mit den Augen. Das Gehirn erfährt dadurch eine Stimulation, die Selbstheilungskräfte so aktiviert, dass Erinnerungen an belastende Ereignisse/Situationen besser verarbeitet werden können. Diese Stimulation unterstützt das Gehirn bei der Aktivierung der eigenen Selbstheilungskräfte.

 

Kosten einer Einzelsitzung: 80 EUR/Stunde

Termine auf Anfrage bei Bettina Bartels über: Kontakt

 

 

B. Bartels mit Joseph Culp am 07.10.2016 in Hannover während seiner WIYS Europa Tour
Druckversion Druckversion | Sitemap
© ICH-so wie ich bin